GemeinschaftsGarten

>> GemeinschaftsGarten Norwegerviertel
Die GenerationenPlattform Norwegerviertel/Erzherzog-Karl-Stadt initiierte gemeinsam
mit der Lokalen AgendaDonaustadt Plus einen Gemeinschaftsgarten im 22. Bezirk!

>> Im eigenen Beet garteln
Auf 15 bis 20 Quadratmeter großen Flächen garteln BewohnerInnen des Norwegerviertels / Erzherzog – Kalr – Stadt unter Berücksichtigung biologischer Kriterien.

>> Was ist ein Gemeinschaftsgarten?
Gemeinschaftsgärten gibt es weltweit. Seit kurzem entstehen auch in Wien Gemeinschaftsgärten unterschiedlichster Art. Der Garten ist ein Ort der Begegnung für Männer und Frauen, Jung und Alt, Menschen verschiedenster Kulturen. Die Arbeit im Garten macht Freude und gibt die Möglichkeit, sein gärtnerisches Wissen anzuwenden, bzw. sich solches anzueignen. Nicht nur gärtnern im eigentlichen Sinne, sondern auch Freunde und Freundinnen treffen, gemeinsam pflanzen, ernten, kochen und feiern sind Tätigkeiten die Spaß machen und die sich viele StadtbewohnerInnen wünschen und vielleicht auch aus ihrer Kindheit kennen.

>> AgendaGruppe „Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel
Im Frühling 2011 hat sich eine AgendaGruppe gegründet, die auf der Fläche zwischen Wulzendorfstraße/Stavangergasse einen Gemeinschaftsgarten realisiert hat. Unterstützt wurden sie dabei vom Bezirk und von der MA42, Wiener Stadtgärten.

Auf 10 bis 15 m2 größen Parzellen wachsen nun Tomaten, Spinat, Andenbeeren, duftende Gewürze, bunte Blumen und einges mehr. Auf der Gemeinschaftsfläche können die Hobby GärtnerInnen die Gemeinschaftsaufgaben wie Rasenmähen, Komposthaufen pflegen ect. besprechen, Tipps zu der Bewirtschaftung der Parzellen austauschen oder einfache eine Pause einlegen. Der Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel leistet einen Beitrag für eine stabile, kommunikative Nachbarschaft.

Kontakt: Lokale Agenda 21 Plus Donaustadt, Milena Grossauer, http://www.agendawien22.at
E-Mail: office@agendawien22.at, Tel.: 01 5853390-24

>> AgendaForum „Garteln in der Stadt“
Baumscheiben-Beet, Guerilla Gardening-Aktion, Blumenkistl-Garten, Gemeinschaftsgarten. Welche Möglichkeiten gibt es in der Stadt zu Garteln? Ob im dicht bebauten Stadtgebiet oder am Stadtrand – Garteln in der Stadt kann jedeR! Das AgendaForum am 30.9.2011 im Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel zeigte, wie es geht.
Am 30. September 2011 öffnete der Gemeinschaftsgarten Norwegerviertel seine Pforten und lud zum 6. Forum der Agenda Plus ein. Zwischen Gartenhäuschen und üppig wachsendem Gemüse gab das Team der AgendaDonaustadt Plus gemeinsam mit weiteren Garten ExpertInnen Einblicke in verschiedene Dimensionen des Gartelns in der Stadt.

Interessierte aus unterschiedlichen Bezirken nahmen an dem AgendaForum teil und brachten ihre Erfahrungen zum Garteln in der Stadt ein. Die Vielfalt des Gartelns in der Stadt wurde sichtbar und es bestätigte sich: Garteln in der Stadt bedeutet Lebensqualität. Die Möglichkeit, selbst in der Erde zu wühlen, zu säen und Pflanzen beim Wachsen zuzusehen ist eine Bereicherung. Bunte Flecken in der grauen Stadt oder die Ernte des selbst gezogenen Gemüses bereiten Freude. Und Garteln in der Stadt bildet oft den Rahmen für ein Miteinander in der Nachbarschaft.

Hier ist die Dokumentation: Doku_Agendaforum „Garteln in der Stadt“

>> Beispiele von  Nachbarschaftsgärten in Wien
Nachbarschaftsgarten „Heigerlein“

Der Garten befindet sich in der Heigerleinstraße im 16. Bezirk, inmitten eines Wohngebietes. 26 Familien und Einzelpersonen teilen sich 150 qm Anbaufläche. Ein Hochbeet mit einer rollstuhlgerechten Umfahrung ermöglicht es BewohnerInnen des Haus der Barmherzigkeit innerhalb ihrer Therapiestunden zu gärtnern. Ein Kinderbeet wird vom Kindergarten betreut, ein halbmondförmiges Beet steht zwei Schulklassen zur Verfügung. Das Nachbarschaftszentrum betreut ein Beet und nutzt die Arbeit für die pädagogische Arbeit.Es sind vor allem Familien die die Möglichkeit nutzen Gemüse in der Stadt selbst zu ziehen und nebenbei ihren Kindern einen naturnahen Erfahrungsraum ermöglichen. http://nachbarschaftsgarten.wordpress.com/

Nachbarschaftsgarten Strebersdorf
1. interkultureller Nachbarschaftsgarten im Wiener Gemeindebau
http://www.wirbel-garten.at/

Nachbarschaft & Garten am Heuberg
Ein Nachbarschaftsgarten von den und für die MieterInnen des Gemeindebaus am Heuberg in Wien Hernals.
http://www.gartenpolylog.org

Yppengarten
Ein Gartenprojekt in einem öffentlichen Park. Der Yppengarten im Huberpark (Wien-Ottakring) wurde zwei Jahre von einem Verein betreut und stellte ein Projekt für ParkbesucherInnen dar.
http://yppengarten.wordpress.com/

Das Feld – ein Gemeinschaftsgarten in Floridsdorf
Die Fläche ist ca. 1000 qm groß und wurde privat gepachtet um gemeinsames Gärtnern zu ermöglichen. Die GärtnerInnengruppe besteht derzeit aus ca. 15 Personen.

Schulgarten Anton Sattler Gasse