Eine Naschhecke für die Nachbarschaft

Was macht einen grauen Platz freundlicher als grüne Pflanzen, die auch noch zum Naschen einladen? Mit diesem Leitgedanken kümmerte sich die Generationenplattform um alles, was eine Naschhecke braucht – um den Vorplatz der VHS Eibengasse einladend für die Nachbarschaft zu gestalten.

Welche Beeren sollen gepflanzt werden? Diese Frage wurde mit einer großen Abstimmung am Maronifest im November 2015 beantwortet. Alle BewohnerInnen der Gegend konnten mit abstimmen und entschieden sich für Ribisel, Himbeeren und Erdbeeren – mmmhhh, gute Wahl!

Die Hochbeete wurden mit freundlicher Unterstützung von dem Initiativenprogramm Grätzloase von Greenlab produziert. Greenlab liegt in der weiteren Nachbarschaft des Platzes (in der Seestadt) und ist ein Sozial-Projekt, bei dem Jugendliche „Freiräume“ für Jugendliche bauen.

Am wichtigsten für eine gesunde Naschhecke sind jedoch Menschen, die sich mit Liebe um die Pflanzen kümmern. Zum Glück gibt es diese: Ein eigens gegründetes „Beeren-Team“ hat die kleinen Pflänzchen gesetzt und kümmert sich nun um ihr gutes Gedeihen.

Sie möchten im Beerenteam mithelfen, immer wieder gießen und wenn nötig jäten oder nachpflanzen?
Kontaktieren Sie uns gerne:

info@agendadonaustadt.at oder 01/ 585 33 90 24

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s